Gemeinderatssitzung am Dienstag, 29. Juli 2014

Die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung findet am Dienstag, 
den 29. Juli 2014, um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt.

Tagesordnung:

1. Bauantrag zum Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppel-
garage, Schulstr. 13

2. Geplante Installation einer Rotlichtüberwachungsanlage an der
Ampel an der Münchner Straße;
Sachstandsmitteilung

3. Bekanntgaben

Notizen aus der Gemeinderatssitzung vom 15. Juli 2014

Die letzte öffentliche Sitzung des Gemeinderats Oberau fand am Dienstag den 15. Juli 2014 um 19:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Oberau statt.

Folgende Punkte wurden behandelt:

1. Bauantrag zum Umbau der Gaststätte „Zur Post“ in einen Gaststätten- und Beherbergungsbetrieb, Münchner Straße 6

Der bereits genehmigte Bauantrag lag wegen einiger Änderungen nochmals vor, diese wurden von dem Gemeinderatsmitgliedern einstimmig abgesegnet.

2. Bauvorbescheidantrag zum Neubau eines Gewerbegebäudes mit Betriebswohnungen auf dem Grundstück Alte Ettaler Straße 37 mit Nutzung des Erd- und Obergeschosses des Bestandsgebäudes zu gewerblichen Zwecken

Der Antrag wurde auf Grund fehlender Unterlagen nicht behandelt.

3. Beschwerde eines Grundstücksnachbarn betreffend den Betrieb des Obst- und Gemüsegroßhandels auf dem Objekt Loisachauenstraße 1

Der Betreiber der Gewerbehalle steht Anregungen zur Verbesserung der Betriebssituation offen gegenüber, er sicherte zu, dass der Containerstandort mit einem Tor eingehaust wird.

4. Antrag eines Straßenanliegers auf Herstellung eines Fuß-/Fahrradweges an der Triftstraße im Bereich zwischen den Anwesen Triftstraße 5 und Mühlstraße 20

Die Planungen für einen Gehweg in diesem Bereich laufen seit mehreren Jahren. Es wird nochmals versucht eine Einigung mit dem Grundstückseigentümer auf der Westseite der Straße zu erzielen. Sollte diese nicht möglich sein, werden die Planungen dahingehend geändert, dass der Gehweg dann auf der Ostseite der Straße errichtet werden soll.

5. Änderung der Benutzungs- und Gebührensatzung für den Gemeindekindergarten Oberau

Die Kindergartengebühren werden nicht erhöht, es wurden kleinere Änderungen an der Satzung beschlossen.

6. Änderung der Benutzungs- und Gebührensatzung für die Mittagsbetreuung an der Grund- und Mittelschule Oberau

Die neue Satzung wurde von den Gemeinderatsmitgliedern einstimmig genehmigt.

7. Änderung der Hundesteuersatzung

Die neue Satzung wurde von den Gemeinderatsmitgliedern einstimmig genehmigt. Die Inhalte wurden an die empfohlene Mustersatzung angepasst.

8. Festlegung der Öffnungszeiten des Fremdenverkehrsamtes der Gemeinde Oberau

Die Öffnungszeiten ändern sich in der Hauptsaison nicht. In der Nebensaison ist das Verkehrsamt in Zukunft nur noch von 09:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

Das musst Du sehen: Freilichttheater Hoffnung Dreizehnlinden in Oberau

Nein, ich bin kein Theaterkritiker. Ich bin auch nicht wirklich der Freilichttheater-Fan. Gut, war ich mal. Früher. Aber mit den Erlebnissen aus diesen Tagen im Gepäck kann ich erst einmal eines sagen: Oberauer Theaterer, das habt Ihr gut gemacht!

Hoffnung Dreizehnlinden

Freilichttheater Dreizehnlinden in Oberau bei Garmisch-Partenkirchen.

Das Stück

Das traditionelle Volksstück nach historischen Begebenheiten von Peter Landstorfer erzählt die Geschichte der ersten Auswanderer nach Brasilien. Die “echten” Auswanderer kamen allerdings weniger aus Bayern, sondern mehr aus Tirol. Die Oberauer Theaterer haben das Stück ein bisserl umgeschrieben und an unserer Umgebung angepasst, so ist im Theaterstück der Organisator der ersten Reise “Andreas Thaler” der bayerische Landwirtschaftsminister, in der Realität war es der aus Wildschönau in Tirol stammende Andreas Thaler, der die Siedlung “Dreizehnlinden” gegründet hat.

Ja, die Siedlung “Dreizehnlinden” gab es wirklich, und es gibt sie auch heute noch, der brasilianische Namen ist Treze Tilias. Die Geschichte von Treze Tilias wird auch in der Wikipedia sehr ausführlich und interessant beschrieben. Weiterlesen

Erneuerung der Fahrbahn der B23 im Bereich von Oberau

Ab Dienstag, den 15. Juli, wird mit den Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung in der Ortsdurchfahrt  Oberau im Zuge der B 23 begonnen, die spätestens am 25. Juli 2014 beendet sein sollen.

Für die Deckenbauarbeiten in Oberau muss die Fahrbahn jeweils in Abschnitten von ca. 400 m  halbseitig gesperrt werden, wobei der Verkehr durch eine Lichtzeichenanlage geregelt wird.

Weiterlesen

Gemeinderatssitzung am Dienstag, 15. Juli 2014

Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderats Oberau findet am Dienstag den 15. Juli 2014 um 19:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Oberau statt.

Tagesordnung:

1. Bauantrag zum Umbau der Gaststätte „Zur Post“ in einen Gaststätten- und Beherbergungsbetrieb, Münchner Straße 6

2. Bauvorbescheidantrag zum Neubau eines Gewerbegebäudes mit Betriebswohnungen auf dem Grundstück Alte Ettaler Straße 37 mit Nutzung des Erd- und Obergeschosses des Bestandsgebäudes zu gewerblichen Zwecken

3. Beschwerde eines Grundstücksnachbarn betreffend den Betrieb des Obst- und Gemüsegroßhandels auf dem Objekt Loisachauenstraße 1

4. Antrag eines Straßenanliegers auf Herstellung eines Fuß-/Fahrradweges an der Triftstraße im Bereich zwischen den Anwesen Triftstraße 5 und Mühlstraße 20

5. Änderung der Benutzungs- und Gebührensatzung für den Gemeindekindergarten Oberau

6. Änderung der Benutzungs- und Gebührensatzung für die Mittagsbetreuung an der Grund- und Mittelschule Oberau

7. Änderung der Hundesteuersatzung

8. Festlegung der Öffnungszeiten des Fremdenverkehrsamtes der Gemeinde Oberau

9. Bekanntgaben

Sommerfest des TSV Farchant

Unser Nachbarort Farchant feiert am Wochenende “65 Jahre TSV Farchant” mit einem großen Sommerfest. Am Samstag den 12. und Sonntag den 13. Juli 2014 ist im Sportzentrum Föhrenheide in Farchant allerhand geboten.

Auch die Fußballer des FC Oberau beteiligen sich an Fußballspielen an diesen beiden Tagen.

Hier gibt es das ganze Programm:

Plakat TSV FarchantQuelle: TSV-Farchant

 

Bayerisch-Brasilianische Nacht in Oberau

Am 23.08.2014 plant das Oberauer Vereinekomitee ein Volksfest der besonderen Art.

Unter dem Motto “Bayerisch-Brasilianische Nacht” soll nach dem Oberauer Theatersommer mit dem Stück “Hoffnung Dreizehnlinden” ein Fest für alle Einheimischen und Gäste, dass sich dem Thema Bayerisch-Brasilien anlehnt, gefeiert werden.

Der Oberauer Gemeinderat beschloss jetzt, die Durchführung des Festes finanziell zu unterstützen.

Die Veranstaltung wird von den Oberauer Vereinen gemeinsam durchgeführt.

Kirchbichl-Rundweg bleibt offen für alle

In seiner öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 24. Juni 2014 beschloss der Gemeinderat Oberau einstimmig, den “Kirchbichl-Rundweg” sowie den “Hirschbergweg” nach Farchant nicht für Mountainbiker zu sperren.

Nach der Sperrung von diversen schmalen Wegen rund um Oberau wurde auch über diese beiden zusammenhängenden Wege diskutiert. Allerdings wurde angemerkt, dass dieser Weg mit seiner Breite von bis zu 1,70 Meter durchaus Platz für Wanderer und Radfahrer bietet.

Derzeit wird von der Landreis-Entwicklungsgesellschaft ein Radwegenetzkonzept erarbeitet. Dessen Ergebnis wolle man zuerst abwarten, und bis dahin den Weg auf jeden Fall für Mountainbiker und Wanderer zur Verfügung stehen lassen.

Aus den Reihen der Gemeinderäte wurde angemerkt, dass man die Radfahrer mit Schildern auffordern könnte, auf die Wanderer Rücksicht zu nehmen.

Der Hirschbergweg nach Farchant

Dass diese Vorgehensweise durchaus funktionieren kann, zeigt das Projekt “Trail Tolerance”, das in der Schweiz gestartet wurde und mittlerweile seinen Weg nach Südtirol gefunden hat. Vielleicht könnte das ja auch bei uns funktionieren?

Für mehr Toleranz from NACONA on Vimeo.

Kein Mehrfamilienhaus im Außenbereich

Der Gemeinderat Oberau lehnte in seiner öffentlichen Sitzung am 24. Juni 2014 den Antrag eines Bauwerbers, an der Alten Ettaler Straße im Außenbereich ein Wohngebäude zu errichten, ab.

Ebenfalls abgelehnt wurde die Nutzungsänderung des bestehenden Gewerbegebäudes in ein Wohngebäude.

Das Grundstück, auf dem das Wohnhaus errichtet werden sollte, befindet sich im Außenbereich und grenzt direkt an ein Gewerbegebiet. Ein Wohngebiet ohne Puffer durch ein Mischgebiet direkt an der Grenze zu bestehendem Gewerbe lehnten die Gemeinderatsmitglieder einstimmig ab.

Der Bauwerber hat die Möglichkeit, Gewerbebetriebe mit Betriebswohnung zu anzusiedeln.

20140629-112812-41292689.jpg