Notizen aus der Gemeinderatssitzung vom 25. November 2014

Folgende Tagesordnungspunkte wurden im öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung am 25. November 2014 behandelt:

  1. Bauanträge
    – Neubau einer Lagerhalle mit Büroräumen, Alte Ettaler Str. 14a

    Dies war eine Bauvoranfrage. Die Anfrage wurde einstimmig positiv beschieden.

    – Umbau und Aufstockung des bestehenden Gebäudes zur Lager- und Wohnnutzung sowie Bebauung der verbleibenden Grundstücksfläche mit Wohngebäuden, Mühlstr. 30

    Dieser Bauantrag wird in der nächsten Sitzung behandelt. Der Gemeinderat möchte erst an einem Besichtigungstermin den Umfang einer geplanten Auffahrrampe zum Gebäude erörtern.

  2. Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Gebiet “Zwischen Loisachauenstraße und Bahnlinie”;
    Billigung des Planentwurfes für die Auslegung zur Beteiligung der Bürger und der Träger öffentlicher Belange

    Der Bebauungsplan wird aufgestellt, keine Einwände.

  3. Ausstattung der nördlichen Fußgängersignalanlage an der Bundesstraße 2 mit akustischen Signalgebern für sehbehinderte Verkehrsteilnehmer

    Dieser Antrag wird an das Straßenbauamt Weilheim weitergeleitet. Die Gemeinderäte würden eine Ausstattung der Ampelanlage mit Signalgebern einstimmig begrüßen.

  4. Neugestaltung des Schulpausenhofes;
    Festlegung des Planungsumgriffs und Beratung über die Umsetzung des vorliegenden Konzeptes

    Die Mitglieder des Planungs- und Bauausschusses hatten in einer gemeinsamen Sitzung ein Konzept für die Umgestaltung des Schulpausenhofs auf Basis der Vorschläge von Lehrern und Elternbeirat und unter Berücksichtigung sicherheitsrelevanter Aspekte erstellt. Dieses Konzept wird jetzt an die Schule weitergeleitet und dann wird gemeinsam daran gearbeitet, den Schulpausenhof schöner zu gestalten.

  5. Bekanntgaben

    Das Projekt “Sanierung der Toiletten im Erdgeschoss” in der Schule ist abgeschlossen.

Gemeinderatssitzung am Dienstag, den 25. November 2014

Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Dienstag, den 25. November 2014, um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt.

Tagesordnung:

  1. Bauanträge
    – Neubau einer Lagerhalle mit Büroräumen, Alte Ettaler Str. 14a
    – Umbau und Aufstockung des bestehenden Gebäudes zur Lager- und Wohnnutzung sowie Bebauung der verbleibenden Grundstücksfläche mit Wohngebäuden, Mühlstr. 30
  2. Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Gebiet “Zwischen Loisachauenstraße und Bahnlinie”;
    Billigung des Planentwurfes für die Auslegung zur Beteiligung der Bürger und der Träger öffentlicher Belange
  3. Ausstattung der nördlichen Fußgängersignalanlage an der Bundesstraße 2 mit akustischen Signalgebern für sehbehinderte Verkehrsteilnehmer
  4. Neugestaltung des Schulpausenhofes;
    Festlegung des Planungsumgriffs und Beratung über die Umsetzung des vorliegenden Konzeptes
  5. Bekanntgaben

Bergwacht Oberau: Batterie der Stirnlampe versagt beim Abstieg

Beim Abstieg vom Grünen Fleck versagt einem 81-Jährigen Murnauer die Stirnlampe. Ohne weitere Lichtquelle war es für ihn nicht möglich weiter abzusteigen.

Oberau - Am Sonntagabend (9.11.14) geriet ein 81-Jähriger Murnauer beim Abstieg vom Grünen Fleck bei Oberau in eine missliche Lage. Eigentlich gut ausgestattet versagten ihm im letzten Drittel des Abstieges die Batterie der Stirnlampe. Mitten im Wald, ohne jegliches natürliches Licht, hatte er keine Chance mehr sicher den Weg hinabzukommen. 
Er entschloss sich richtigerweise, den Abstieg sofort abzubrechen und an Ort und Stelle auf die Bergwacht zu warten. Weiterlesen

Bergwacht Oberau: Zwei gleichzeitige Einsätze am Sonntagnachmittag

Oberau- Gutes Wetter und milde Temperaturen lockten am letzten Herbstferienwochenende wieder zahlreiche Menschen in die Berge. In höheren Lagen war dabei bereits mit großen Schmeemengen zu rechnen.

Eines dieser Schneefelder wurde einer 26-Jährigen Frau aus München am frühen Sonntagnachmittag (02.11.2014) zum Verhängnis. Beim Abstieg von der Weilheimer Hütte kam sie vom Weg ab und traute sich im steilen, schneereichen Gelände nicht mehr alleine weiter. Um die Frau aus ihrer misslichen Lage zu befreien, rückten fünf Retter der Bergwacht Oberau gegen 15:00 Uhr mit dem Bergrettungsfahrzeug aus. Nach gutem Zureden des Einsatzleiters konnte die Münchnerin schließlich doch bis zur nächsten Forststraße selbständig absteigen. Von dort wurde sie, äußerst erleichtert, mit dem Rettungsfahrzeug zur Abklärung in das Kreiskrankenhaus Garmisch-Partenkirchen gebracht.

Noch während dieser Einsatz lief, wurde ein zweiter Notfall gemeldet. Ein 41-Jähriger aus Vilgertshofen hatte sich beim Abstieg über den Oberauer Steig am Knöchel schwer verletzt. Nach einer kurzen Suche konnte er durch einen Oberauer Luftretter zusammen mit dem Rettungshubschrauber Christoph Murnau geborgen und anschließend in die Unfallklinik Murnau gebracht werden.

Insgesamt waren am Sonntagnachmittag neun Bergretter der Bergwacht Oberau, sowie der Einsatzleiter Loisachtal Süd von 14:30 bis 18:00 Uhr im Einsatz.

Quelle: Bergwacht Oberau

Großübung von BRK, Feuerwehr und Bergwacht im Katzental

Abgestürztes Fahrzeug mit eingeklemmter Person auf der Katzental-Forststraße. So lautete die Meldung für eine groß angelegte Übung der Feuerwehr, des BRKs und der Bergwacht Oberau am Montagabend.

Vier Personen galt es dabei zu versorgen. Eine Person konnte sich aus dem ca. 80m abgestürzten Fahrzeug befreien, zur Straße hinaufklettern und dort einen Notruf absetzen.

Mit dem ATV konnte der Voraustrupp der Bergwacht das Fahrzeug schnell ausfindig machen und der Einsatzleitung eine erste Lagemeldung zukommen lassen. Von den ursprünglich noch drei Fahrzeuginsassen konnten jedoch nur zwei gefunden werden, eine dritte Person war abgängig. Der Fahrer des Fahrzeugs hatte ein Schleudertrauma sowie eine Kopfplatzwunde erlitten und war im Fußraum eingeklemmt. Ein kleines Mädchen saß noch auf der Rückbank, war aber nach erster Einschätzung unverletzt.

Weiterlesen

Gemeinderatssitzung am Dienstag, 3. November 2014

Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Dienstag, den 04. November 2014, um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt.

Tagesordnung:

1. Bauantrag zum Anbau einer Garage an das bestehende Bergwacht-Bereitschaftsgebäude, Alte Ettaler Str. 31 b

2. Straßenverkehr
– Beschwerde einer Straßenanliegerin wegen des angeordneten Haltverbotes in der Falkenstraße
– Anordnung von Haltverboten im Schmiedeweg und in der Hauptstraße zur Verbesserung der Schulwegsicherheit

3. Fremdenverkehr
– Festlegung der Kostenstruktur des Informations- und Reservierungssystems für die Gastgeber
– Änderung der Kurbeitragssatzung

4. Bekanntgaben

Meditatives Abendgebet in St. Georg

“Ankommen – verweilen – sich einstimmen” – eine meditatives Abendgebet bei Kerzenlicht in der Kapelle St. Georg auf dem Kirchbichl über Oberau. Am Donnerstag, 30. Oktober 2014 um 19:30 Uhr. Ein neues interessantes Angebot des Pfarrverbandes PFO.

Abendgebet St. Georg

Notizen aus der Gemeinderatssitzung vom 14. Oktober 2014

Folgende Punkte wurden in der Gemeinderatssitzung am Dienstag, 14. Oktober beraten:

1. Aktuelle Informationen zur Ammer-Loisach Energie GmbH

Eine Vertreterin der Ammer-Loisach Energie GmbH stellte die Aktivitäten und aktuellen Zahlen der Gesellschaft vor. Die Gemeinde Oberau ist an der Ammer-Loisach Energie GmbH beteiligt.

2. Bauantrag zum Umbau und Aufstockung des bestehenden Gebäudes zur Nutzung als Lager und Wohnung, Mühlstr. 30

Das geplante Gebäude liegt im allgemeinen Wohngebiet, eine gewerbliche Nutzung ist dort in Zukunft nicht mehr gewünscht. Der Bauantrag wurde einstimmig abgelehnt.

3. Bauvorbescheidantrag zum Neubau eines Gewerbegebäudes mit
Betriebswohnungen auf dem Grundstück Alte Ettaler Str. 37 und Nutzung des
Erd- und Obergeschosses des Bestandsgebäudes zu gewerblichen Zwecken

Der Gemeinderat befürwortet die Schaffung von zwei Gewerbeeinheiten mit jeweils einer zugehörigen Betriebswohnung im bestehenden Gebäude. Der Neubau eines Gewerbegebäudes im Außenbereich wurde einstimmig abgelehnt.

4. Antrag der Firma Reiter Werbung Regional, Trostberg, auf zeitlich
befriste Aufstellung einer Großplakatwand an der Bundesstraße 2 für die
Naturkundliche Ausstellung “Regenwald” in Rosenheim

Der Antrag wurde einstimmig abgelehnt.

5. Straßenverkehr
– Beschwerde einer Straßenanliegerin wegen des beidseitig angeordneten
Haltverbotes in der Falkenstraße

Hier konnte man sich auf keine Lösung einigen, es wird befürchtet, dass bei Erlass eines zusätzlichen Halteverbotes in der ca. 8 Meter breiten Flurstraße die Autos dann in der Höfelestraße parken.
– Anregung eines Gemeindebürgers auf Anordnung eines Haltverbotes im
Kreuzungsbereich Mühlstraße/Schmiedeweg

Es wurde festgestellt, dass es sich bei dem derzeit dort parkenden Fahrzeug um das Auto eines Anlieger handelt, der momentan baut. Nach Fertigstellung des Bauvorhabens sollte sich das Problem erledigen.

6. Antrag auf Verlegung des Nikolausmarktes vom Dorfplatz in den Kurpark

Seit Juli wurde im Bauausschuss und im Planungsausschuss über die Zukunft des Nikolausmarktes beraten. Aus der Bürgerschaft kam nach den erfolgreichen Theateraufführungen die Anregung, den Nikolausmarkt in den Kurpark zu verlegen. Dies wird heuer erstmalig ausprobiert und bei Erfolg ausgebaut.

7. Antrag auf Verlegung des Standortes der Glühweinhütte vom Dorfplatz in den Kurpark sowie Neugestaltung

Da die Glühweinhütte nicht mehr transportabel ist und ein Neubau vor Beginn der Wintersaison nicht mehr möglich ist, bleibt die Hütte für heuer noch an ihrem alten Standort auf dem Dorfplatz. Für nächstes Jahr soll dann eine neue Lösung gefunden werden.

8. Beratung über die Bereitstellung eines Grüngutcontainers am Wertstoffhof
auf Kosten der Gemeinde

In Zukunft soll in Zeiten, in denen kein Grüngutcontainer vom Landkreis zur Verfügung steht, ein Container im Auftrag der Gemeinde Oberau aufgestellt werden. Der Container wird für ein Jahr befristet im Wertstoffhof bereit gestellt, dabei sollen die auftreten Kosten ermittelt werden.